Fachpädagogin/Fachpädagoge für Ganztagsbildung Fortbildung am Standort Elmshorn

.

Die Akademie für Ganztagspädagogik, die Stadt Elmshorn und die Lebenshilfe Pinneberg bieten in Kooperation mit dem Ganztagsschulverband und der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein einen berufsbegleitenden Fortbildungslehrgang an, der sich an gegenwärtig und künftig Tätige in offenen und gebundenen Ganztagsschulen richtet. Die erfolgreiche Absolvierung des Lehrgangs ermöglicht die zertifizierte Qualifikation mit der Bezeichnung Fachpädagogin/Fachpädagoge für Ganztagsbildung (IHK).

»Wir freuen uns sehr, Kooperationspartner und Gastgeber für den „Fortbildungslehrgang zur Fachpädagogin / zum Fachpädagogen für Ganztagsbildung“ sein zu dürfen und somit einen Beitrag leisten, die hohe Nachfrage und den wachsenden Bedarf an qualifizierten Beschäftigten im pädagogischen Bereich decken zu können.«

Volker Hatje, Bürgermeister der Stadt Elmshorn
.

TERMINE

Nächster Lehrgangsbeginn:

› November 2022

ANMELDUNG

Die Bewerbung für den im Herbst beginnenden Lehrgang ist ab sofort und bis 1. Oktober möglich.

..ANMELDEFORMULAR

PRÄSENZ

Astrid-Lindgren-Schule Elmshorn

› 17.04.–23.04.2023
16.10.–20.10.2023

GEBÜHR

2.595 Euro; Ratenzahlung möglich


Über Bildungsgutscheine nach dem Qualifizierungschancengesetz bestehen Fördermöglichkeiten bis zu 100 Prozent der Weiterbildungskosten.

LEISTUNGEN

22 Studienhefte
Dozentenbetreuung während der Selbstlernphasen
Zugang zum E-Campus mit weiteren Kursmaterialien
Feedback zu den Hausaufgaben
2 x 40 Stunden Seminare während der Präsenzphasen
Betreuung und Begutachtung der Abschlussarbeit

VERANSTALTER

Akademie für Ganztagspädagogik, die Stadt Elmshorn und die Lebenshilfe Pinneberg in Kooperation mit dem Ganztagsschulverband und der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein

ZIELE

Ziel der Fortbildung ist es, fundierte Kompetenzen zu vermitteln, die praxisorientiert auf die Anforderungen im schulischen Bereich bezogen werden. In insgesamt 16 Modulen werden organisatorische Fragen ebenso behandelt wie fachspezische und Querschnittsthemen – immer mit Blick auf die Relevanz und Umsetzbarkeit im schulischen Ganztag. Die Fortbildung richtet sich an gegenwärtig und künftig Tätige in offenen und gebundenen Ganztagsschulen. Die erfolgreiche Absolvierung des Gesamtlehrgangs ermöglicht die zertifizierte Qualifikation mit der Bezeichnung Fachpädagogin/ Fachpädagoge für Ganztagsbildung (IHK).

INHALTE

Modulgruppe 1: Grundlagen  
 › Grundlagen der Ganztagsschule › Pädagogische Grundprinzipien › Kommunikation und Gruppenführung › Soziales Lernen

Modulgruppe 2: Schule und Lehrplan   
› Systeme in der Schule › Fachliche und methodische Grundlagen › Freizeit- und Erlebnispädagogik › Medienerziehung

Modulgruppe 3: Schülerinnen und Schüler
› Gesundheitsförderung und Schulverpflegung › Entwicklungspsychologie › Kulturelle Vielfalt › Rechtliche Grundlagen

Modulgruppe 4: Organisation
› Projektmanagement › Zeitmanagement › Datenmanagement › Qualitätsentwicklung

ABLAUF

Das Fortbildungsangebot kann als Kombination aus Selbstlern- und Präsenzphasen berufsbegleitend in anderthalb Jahren absolviert werden. Insgesamt umfasst der Lehrgang 500 Stunden. Zweimal im Jahr finden während des Lehrgangs im Frühjahr und Herbst einwöchige Präsenzphasen statt. Hier werden die Themen aus den Modulen, die zuvor im Fernstudium behandelt wurden, vertieft und anhand von Beispielen diskutiert. Darüber hinaus gibt es viele Gelegenheiten, sich mit anderen Lehrgangsteilnehmern und mit den Dozenten persönlich auszutauschen.

Im Rahmen des Fortbildungslehrgangs können die Teilnehmer eine leistungsstarke E-Learning-Plattform nutzen. Hierbei kooperiert die AfG mit dem Institut für Lerninnovation an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.


 

Wenn Sie Interesse an einem unserer Fortbildungsangebote oder individuelle Schulungswüsche haben,
schreiben Sie bitte unverbindlich an unsere Fortbildungskoordinatorin:

Dr. Anna-Maria Seemann  • a.seemann@afg-im-netz.de •  01522 / 17 09 584.